Urlauben heißt Genießen

Freuen Sie sich auf einen Aperitif bei untergehender Sonne, einen Kaffee oder Tee z.B. in der Teestuv oder auf dem Deich am Norderhafen, ein Essen bei Sonnenuntergang… oder einfach nur auf Ausschlafen, zur Ruhe kommen, die Stille genießen, Spazierengehen im Wattenmeer…

Doch genießen Sie nicht nur die Ruhe und unser Ferienhaus, sondern auch die Köstlichkeiten unserer Landschaft: den Original Nordstrander Pharisäer, der hier auf unserer Insel entstanden ist, oder die Krabben, frisch aus dem Meer, oder die legendäre Friesentorte, oder das köstliche Lammfleisch…

Leben. Ausruhen. Entspannen. Sein. Die Stille hören, in der Stille das Leben neu entdecken, neu schmecken, neu anfangen, Kraft schöpfen, sich neu orientieren, die Freiheit der Atempause im Alltag mit allen Sinnen auskosten, das Leben in seiner ganzen Fülle genießen.

Einfach ankommen. Bei der Fahrt über den 3,8 km langen Landdamm kehrt mit jedem Meter Ruhe ein. 

Die Insel Nordstrand. Die Freiheit.

Endlich Zeit, um vielleicht einmal gemütlich um oder über die Insel zu radeln:

So können Sie rundum und quer durch radeln und von „Oben“ (so heißt der Ort) bis „Süden“ oder „Westen“ (liegt bei uns direkt anschließend an den Süden) oder Sie unternehmen eine Weltreise: in dreißig Minuten mit dem Fahrrad von „England“ über Nordstrand bis nach „Kamerun“. Wenn Sie kein Fahrrad Ihr eigen nennen und es Ihnen zu mühsam ist, das mitzubringen: einen Fahrradverleih gibt es fast nebenan, und dort gibt es alles, vom Tourenrad bis zum Mountainbike mit E-Antrieb…

Zugleich ist Nordstrand das Tor zum Wattenmeer – von hier aus können Sie mit dem Schiff durch das Wattenmeer fahren, Seehunde entdecken, am Seetierfang teilnehmen, oder sogar per Express z.B. bis zur Hallig Hooge, nach Amrum und nach Sylt schippern.